Direkter Draht:
Tel: 06127 - 8011
Mo - Do
9:00 - 18:00 Uhr
Fr
9:00 - 16:00 Uhr
Start / Berichte/Tipps / Tipps Kuba:

Reisetipps Kuba

Einreise

Jeder Reisende muss über einen gültigen Reisepass auf seinen Namen und über das entsprechende Visum oder eine Touristenkarte verfügen, ausgenommen Reisende aus Ländern, mit den Kuba visafreien Reiseverkehr vereinbart hat. Die Touristenkarte, sowohl die individuelle als auch die Gruppenkarte, kann man in den kubanischen Konsularabteilungen, in Reisebüros und bei den Büros der Fluggesellschaften erwerben.
Kommt man von der Seeseite her, müssen sich Besatzungen vor Eintreffen in den kubanischen Hoheitsgewässern (12 Seemeilen vor dem Inselschelf) bei den Hafenbehörden über Kanal HF (SSB) 2760 (Nationales Küstennetz) und 2790 (Touristennetz) oder über VHF Kanal 68 für das Nationale Küstennetz und über Kanal 16 für das Touristennetz anmelden.

Zollbestimmungen

Artikel des persönlichen Bedarfs, persönliche Kleidung und Schmuck, Fotoapparat oder Videokamera, Sport- und Angelausrüstungen, 2 Flaschen Alkohol, 1 Stange Zigaretten und bis zu 10 kg Medikamente können zollfrei eingeführt werden. Es können weitere Artikel im Wert bis zu 250.00 USD eingeführt werden. Davon ist ein Anteil von 50 USD zollfrei, für die restlichen Artikel im Wert von 200.00 USD

müssen 100 % Zollgebühren entrichtet werden. Der Verkehr, Gebrauch und Verkauf von Drogen und Betäubungsmitteln sind verboten. Es ist nicht erlaubt, Pornografie, Hämoderivate, kabellose Telefone und Mikrophone, elektrische Haushaltgeräte oder Feuerwaffen, außer Jagdwaffen einzuführen. Die Einfuhr von Bargeld ist unbegrenzt. Ungeachtet dessen wird empfohlen, Summen im Werte von über 5 000.00 US-Dollar anzumelden, weil bei der Ausreise die Wiederausfuhr dieser oder einer höheren Summe in der Zollerklärung deklariert werden muss.

Bei der Ausreise ist es erlaubt, bis zu 23 Stück Havanna-Zigarren, einzeln oder in Verpackung, zollfrei auszuführen. Besteht die Absicht, mehr als diese angegebene Menge von 23 Stück mitzunehmen, ist der Besucher verpflichtet, den offiziellen Kaufbeleg des Geschäftes, in dem die Zigarren gekauft wurden, im Original und 1 Kopie vorzulegen. Die Kopie verbleibt bei der Zollbehörde am Ort der Ausreise. Die Zigarren müssen sich in ihrer Originalverpackung mit der offiziellen Etikettierung befinden, einschließlich des neuen Hologramm-Siegels. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Bestimmungen wird die Ware von der Zollbehörde konfisziert.

Zur Ausfuhr von Kunstwerken oder Antiquitäten ist eine Ausfuhrerlaubnis des zuständigen Nationalen Büros für Kulturgüter erforderlich. Wenn es sich um Gold oder Silber in größerem Umfang handelt, wird eine Ausfuhrgenehmigung der Nationalbank Kubas benötigt.

Die Bezahlung von Übergepäck am Ort der Ausreise befreit den Besucher nicht davon, die o.g. Zollgebühren für den entsprechenden Warenwert zu entrichten.

Die Flughafengebühr bei Ausreise beträgt 25.00 Konvertierbare Peso (CUC).

Gesetzliche Regelungen zum Schutz von Flora und Fauna

Die Normen richten sich nach der Konvention über den Internationalen Handel Bedrohter Arten in Freier Natur (CITES). Zu ihren Schutz ist es verboten, lebende oder präparierte Exemplare oder Artikel, die aus Teilen der unter Schutz stehenden Arten gefertigt wurden, auszuführen.

Erlaubt ist die Ausfuhr von Kleidung und Schmuck, die der Herstellung aus Arten in Flora und Fauna entstammen, sofern ein Zertifikat des CITES-Büros in Kuba vorliegt.

Medizinische Betreuung und Krankenversicherung

Die Mehrheit der Hotels verfügt über einen Medizinischen Dienst zur Erstversorgung. Über das gesamte Land verteilt gibt es ca. 440 Polikliniken und 280 Krankenhäuser, einige davon mit speziellen Stationen für Touristen. Internationale Kliniken befinden sich in Pinar del Rio, Havanna, Varadero, Cayo Largo del Sur, Cienfuegos, Trinidad, Cayo Coco, Santa Lucia, Guardalavaca und Santiago de Cuba.

In den wichtigsten Touristenzentren sind auch internationale Apotheken vorhanden. Wenn Sie nicht mit einer entsprechenden Reisekrankenversicherung ausgestattet sind, können Sie eine solche in Kuba über die Reiseversicherungsgesellschaft ASISTUR S.A. erwerben (Medizinische, finanzielle, rechtliche und Fahrzeugversicherungen, Rückführung im Krankheits- oder Todesfall, Ermittlung des Verbleibs von Gepäckstücken, Ausstellung neuer Reisedokumente, Flug- und Hotelreservierungen. 24 Stunden Notdienstzentrale).

Verkehrsmittel

Im Lande gibt es 17 Flughäfen, 11 davon für den internationalen Verkehr. Das ausgedehnte Straßennetz umfasst 50.000 km, davon sind 20.000 km Autobahnen oder asphaltierte Strassen und alle mit bewohnten Orten oder Touristenzentren verbunden. In allen Hotels und Ferienhäusern bieten Taxiunternehmen und Autovermietungen ihre Dienste an. Außerdem gibt es Touristenbusse für Fahrten zu den Zielorten sowie Busunternehmen für Inlandreisen, spezielle Abteile in den Zügen und Inlandcharterflüge.

Geld und Zahlungsformen

Die offizielle Landeswährung ist der kubanische Peso. Ein- und Ausfuhr desselben sind nicht gestattet. Der Konvertierbare Peso (CUC) ist dem US-Dollar gleichgestellt und mit diesem Kaufwert überall auf der Insel verwendbar. US-Dollars sind nicht mehr im Umlauf. Der US-Dollar ist nicht mehr im Umlauf, und für seinen Umtausch wird eine Gebühr in Höhe von 10 Wo erhoben. In den internationalen Yachthäfen, Kreuzfahrschiffterminals und in den Shops der Flughäfen kann man direkt in Dollar bezahlen, da die Umtauschgebühr bereits im Preis eingeschlossen ist. In Varadero, Cayo Largo del Sur, Jardines del Rey, an den Stränden von Santa Lucta/Camagüey, am Strand von Covarrubias/Las Tunas und an den Stränden von Guardalavaca, Don Lino, Esmeralda, Pesquero/Holguin kann man direkt mit Euro zahlen. Jedwede konvertierbare Währung kann auf Flughäfen, in Banken und Hotels in Konvertierbare Peso (CUC) umgetauscht werden.

In allen größeren Orten gibt es die Tauschstellen der CADECA AG, um Devisen in Kubanische Peso oder Konvertierbare Peso (CUC) umzutauschen. Das Banknetz ist über das ganze Land verteilt, besitzt moderne Technologie und Interkommunikation.

Die Preise in touristischen Einrichtungen sind in Konvertierbaren Peso (CUC) ausgezeichnet. Folgende Kreditkarten werden akzeptiert: Cabal, Transcard, Visa und MasterCard, vorausgesetzt, sie sind von keiner amerikanischen Bank oder deren Filialen ausgestellt. Man kann auch Zahlungsmittel benutzen (z.B. BFI-Netzkarten), allerdings nur auf kubanischem Territorium, die von den kubanischen Banken wie Internationale Finanzbank (BFI), Kredit- und Handelsbank (BANDEC), Banco Metropolitano, Volks- und Sparbank und Internationale Handelsbank AG (BICSA) (rote Karte) ausgegeben werden.

Bekleidung

Empfehlenswert ist Kleidung aus Baumwolle und ähnlichen Geweben, Sportschuhe und festes Schuhwerk für diejenigen, die sich dem Ökotourismus widmen wollen. Für die wenigen "Wintertage" oder Gebiete mit Mikroklima in den Bergregionen oder in klimatisierten Räumen wird etwas wärmere Kleidung aus feiner Wolle oder Gabardine benötigt. Ein leichter Regenschutz ist in der Regenzeit von Mai bis Oktober angebracht. Für den Besuch von Theatern, Konzertsälen, Varietés, Luxus- und anderen Restaurants ist angemessene Kleidung angeraten.

Einkaufen

Auf den Flughäfen, in Ortschaften, Hotels und Städten gibt es Läden, wo man Souvenirs, Zigarren, kubanischer Rum und Kaffee, alkoholische Getränke aus aller Welt, Fruchtsäfte, Wasser, Konserven und andere Lebensmittel, Kunsthandwerk, Artikel der persönlichen Hygiene, Bücher, Zeitschriften, CDs, Kassetten, Videos, Postkarten, Landkarten, Poster, Pullis und andere Produkte erwerben kann.
Es gibt mehrere Ladenketten wie Boutiquen, Schmuck- und Parfümgeschäfte sowie internationale Markengeschäfte. In vielen Yachthäfen gibt es Spezialgeschäfte. In jedem Hotel finden Sie ein Touristikbüro, in dem Sie sich informieren können. Man kann frei fotografieren und filmen, ausgenommen in dafür eingeschränkten und ausgewiesenen Gebieten wie Militärzonen. Museen haben eigene Vorschriften. Farbfilme kann man in den o.g. Ladenketten finden, hauptsächlich in den Provinzhauptstädten, Touristenzentren und Hotels. Der Fotoservice bietet die Filmentwicklung zu einem Preis von 50 Centavos CUC und 30 bis 35 Centavos CUC pro Bild an. Es kann schwierig werden, außerhalb von Fachgeschäften Diafilme zu bekommen. Schwarz-Weiß-Filme werden sehr wenig benutzt, deshalb wird empfohlen, diese mitzubringen. Für Farbfotos hat man das beste Licht von 9:00 bis 11:30 Uhr am Morgen und nach 16:00 Uhr.

Elektrischer Strom

110 Volt und 60 Hz. Steckdosen mit Flachsteckern. In einigen Hotels und Einrichtungen gibt es 220 Volt.

Post und Kommunikation

Kuba verfügt über ein Netz, das die Kommunikation auf dem gesamten Territorium des Landes und in die ganze Welt gewährleistet. Auf den Straßen der wichtigsten Städte befinden sich Telefonkabinen, in denen man die Telefonate in nationaler Währung bezahlen oder Telefonkarten für Konvertible Kubanische Peso im Wert von 10 und 20 CUC erwerben kann. Auch in den Hotels, Kongresszentren, Ladengeschäften von ETECSA und in den Telefonkabinen kann man diese Karten kaufen. Der Gast kann sein Telefongespräch auf Wunsch auch vom Hotel ausführen.

Anrufe nach Kuba

Wählen Sie die Vorwahlnummer für Auslandsgespräche in Ihrem jeweiligen Land, danach die Vorwahl für Kuba (53), im Folgenden die Vorwahl der von Ihnen gewünschten Provinz und schließlich den Hausanschluss.

Vorwahlnummern

Camagüey, für die gesamte Provinz              32

ONLINE-Service

Die Nutzung des Internets ist in den kubanischen Touristenzentren weit verbreitet, im allgemeinen auch unter den Medien- und Presseeinrichtungen. Einige Unternehmen bieten einen ONLINE-Service an.

Newsletter
X
Abonieren Sie unseren Newsletter und bleiben immer auf dem Laufenden.

Tolle Angebote und Reisen erwarten Sie.