Direkter Draht:
Tel: 06127 - 8011
Mo - Do
9:00 - 17:00 Uhr
Fr
9:00 - 15:00 Uhr
Start / Service / Corona:

Informationen

07.07.2020  (keine Änderung seit dem 02.07.20)

Reisen nach Island finden statt. Island ist ab dem 15.06.2020 wieder geöffnet! HIER DER LINK Die Einreise ist kein Problem.  Nach einem schnellen Covid-Test kann man gleich weiter reisen. Ein deutscher Coronatest wird nicht aktzeptiert.

Ab dem 01. Juli 2020 wird der Test 11.000 ISK (etwa 75 Euro) pro Person bei Zahlung vor Ort und 9.000 ISK (etwa 60 Euro) pro Person bei Vorabzahlung kosten. Das ist staatlich gefördert und sehr kostengünstig. Sogar etwas günstiger als angekündigt. Denn zunächst waren 15.000 ISK (etwa 100 Euro) angekündigt worden. Die Zahlung vor Ort kann in verschiedenen Währungen zu einem festen Wechselkurs bar oder (besser!) per EC- oder Kreditkarte erfolgen. Für die Vorabzahlung wird eine separate Internetseite eingerichtet, die über die isländische Corona-Infoseite www.covid.is/english erreichbar ist.

Norwegen wird voraussichtlich ab dem 15.Juli seine Grenzen öffnen für Mitglieder der Schengenstaaten. Exakte Informationen bekommen wir am 10.Juli 2020.  Es ist nicht ausgeschlossen, dass Personen bzw. Gruppen aus einzelnen Regionen oder Bundesländern, die hohe Infektionszahlen aufweisen, weithin nicht einreisen dürfen!

Eine Anreise über Schweden ist im Transit möglich, nur auf dem direkten Wege und ohne Übernachtung und ohne Tankstop, sonst kann eine Quarantäne verhängt werden! Wir empfehlen dennoch die Anreisemöglichkeiten über Dänemark zu nutzen.

Spanien wird ab Anfang Juli die Grenzen für Touristen wieder öffnen.  Flüge nach Barcelona sind jetzt sehr günstig. Die Grenzen zu Frankreich sind offen und so ist eine Anreise mit dem Pkw kein Problem.

Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien ist seit dem 21. Juni 2020 wieder möglich. Bei Einreise erfolgt eine Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung, Auswertung durch die Gesundheitsbehörde und eine visuelle Kontrolle des Reisenden. Personen mit einer Temperatur von über 37.5 °C oder anderen Auffälligkeiten werden einer eingehenderen Untersuchung unterzogen.     

Seit 1. Juli 2020 ist nach einer Resolution der spanischen Regierungexternal arrow icon <https://www.boe.es/diario_boe/txt.php?id=BOE-A-2020-6927>  grundsätzlich ein Formular im Spain Travel Health-Portalexternal arrow icon <https://www.spth.gob.es/>  zur Gesundheitskontrolle auszufüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Übergangsweise kann weiterhin ein Formular in Papierform bei Einreise ausgefüllt werden.

Fluggesellschaften, Reedereien und Reiseveranstalter müssen Reisende auf die Pflicht der Vorlage dieses Formulars bei Einreise hinweisen.

Schwedens Grenzen sind offen für Bürger aus Deutschland , Schweiz und EWR. Achtung: NiedersachsenMecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein und jetzt auch Bayern: Wer aus Schweden an seinen Wohnort in eines dieser Bundesländer zurückkehrt, muss wegen der Corona-Entwicklung in dem skandinavischen Land in eine zweiwöchige Quarantäne.

Schweden über dem kritischen Grenzwer? Kritiker uneinig!

Aktuell liegt Schweden als einziges EU-Land über dem kritischen Referenzwert. Das Auswärtige Amt wird seine Reisewarnung für Schweden erst dann aufheben, wenn sich die 7-Tages-Inzidenz nachhaltig unter dem Wert von 50 stabilisiert. Die Zahlen sind jedoch umstritten, Schweden testet wesentlich mehr als jedes andere europäische Land, daher sind die Zahlen auch höher. Es wird daher gerade überlegt die Warnung wieder zu beenden.

Rückreise aus Schweden nach Deutschland:

Information zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland

Stand: 29.6.2020 - 16:00 Uhr

Für Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, kann gemäß den jeweiligen Quarantäneverordnungen der zuständigen Bundesländer, eine Pflicht zur Absonderung bestehen. Die aktuelle Liste der Risikogebiete ist auf folgender Webseite zu finden: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Bitte beachten Sie: Die Bundesregierung prüft fortlaufend, inwieweit Gebiete als Risikogebiete einzustufen sind. Daher kann es auch zu kurzfristigen Änderungen, insbesondere zu einer Erweiterung dieser Liste, kommen. Bitte prüfen Sie unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem dieser Gebiete aufgehalten haben. In diesen Fällen müssen Sie mit einer Verpflichtung zur Absonderung rechnen.

Einreisende aus Risikogebieten können gemäß den jeweiligen Quarantäneverordnungen der zuständigen Bundesländer von der Absonderungsverpflichtung ausgenommen sein, sofern sie durch ein ärztliches Zeugnis nachweisen können, dass sie nicht mit SARS-CoV-2 infiziert sind (bzw. zum Zeitpunkt der Testung kein SARS-CoV-2 nachgewiesen werden konnte).

Der Test darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt worden sein. Molekularbiologische Teste (PCR-Teste) werden derzeit grundsätzlich aus allen Staaten der Europäischen Union sowie aus unten genannten Staaten akzeptiert, sofern der Test nachweislich in einem qualitätsgesicherten (akkreditierten) Labor durchgeführt wurde (beispielsweise Akkreditierung nach ISO 15189, ISO/IEC 17025 oder Ernennung zum WHO-COVID-19-Referenzlabor). Die Aufnahme eines Landes auf die Liste erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Sofern kein Test vor Einreise durchgeführt wurde, ist es auch möglich, sich nach der Einreise nach Deutschland testen zu lassen.

Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html


Tipp: JETZT eine Reservierung für 2021 eintragen lassen! Es gibt einen Boom für 2021!

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

ACHTUNG! Bitte nur bei uns anrufen wenn Ihre Reise unmittelbar bevorsteht! Beachten Sie bitte immer erst die Informationen und Reisewarnungen auf dieser Seite BEVOR Sie anrufen! Danke.


31.03.2020

Liebe Kunden von Andree`s Angelreisen,

lassen Sie uns in Zeiten steigender Verunsicherung Klarheit in unsere Situation zum Thema Covid 19 bringen.

Momentan erreichen uns viele besorgte Anrufe und Posts in den sozialen Medien zum Thema Reisegutscheine im Zusammenhang mit einer Covid19- stehenden Stornierung  der Reise.

„Wird es Andree`s Angelreisen noch geben, geht Euch das Geld aus, ist mein Geld bei Euch sicher?“

Klare Antwort: Ja, auf jeden Fall! Warum? Zum einen sind unsere Kunden vor einem evtl. „AUS“ der Firma durch den Reisepreissicherungsschein geschützt! Zum anderen ist Andree`s Angelreisen ein alt eingesessenes Unternehmen das seit 1978 und mittlerweile schon in der 2. Generation erfolgreich Angelreisen vermittelt. Wir haben in den letzten 42 Jahren die wir auf dem Markt sind schon einige Krisen erlebt und überstanden und viel Erfahrung gesammelt um auch schwierige Situationen zu meistern.

Durch ein erfahrenes,  intelligentes Krisen Management hat die Firma Andree`s Angelreisen in den letzten Jahrzenten Rücklagen gebildet und ist in der Lage auch diese, für uns alle schwere Prüfung  zu meisten.

Wir werden Ihnen den Reisepreis für die von Ihnen gebuchte Reise auf Wunsch erstatten (keine Reisegutscheine!) wenn die Reise bedingt durch eine Sicherheitswarnung nicht stattfinden kann.   Selbstverständlich können Sie auch kostenlos umbuchen oder Ihr Guthaben für eine andere Reise stehen lassen, kein Problem. Die Entscheidung hierüber möchten wir jedoch Ihnen und Ihrer persönlichen Situation überlassen, Sie entscheiden- wir passen uns an.

Gibt es hier Ausnahmen? Ja, bei Flugreisen mit ausgestellten Flugtickets. Die Fluggesellschaften sperren sich teilweise und bieten nur Umbuchungen bzw. Gutschriften an, hier stehen wir im engen Dialog mit Ihnen, die Landleistung hat damit natürlich nichts zu tun. Bei Stornierung der Buchung

Die 3. Generation steht übrigens schon in den Startlöchern um auch in den nächsten 40 Jahren Ihren Angelurlaub zu planen und zu organisieren.

Und noch ein kleiner Tipp: Die Buchungen für 2021 laufen aktuell auf Hochtouren, gerade Norwegen und Island sollte schnell gebucht werden!

Haben Sie Fragen, können wir helfen? Wir sind für Sie da, heute und in der Zukunft.

Ralf Andree und das ganze Team von Andree`s Angelreisen

Newsletter
X
NEWSLETTER UPDATE CORONA

abonieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.